Gründe für ein Aktieninvestment

  1. Langfristiger Vermögensaufbau mit kleinen Beträgen möglich
    Schon mit wenigen Euro kann ich über Fond- oder Aktiensparplänen in jungen Jahren beginnen in Aktien zu investieren und so über viele Jahre einen Grundstock aufbauen. Diesen kann ich später zum Bespiel für den Erwerb einer Immobilie nutzen. Lieber monatlich 5€ investieren als am Ende des Jahres 60.
  2. Geld arbeitet für dich Ø8,5% p.a.
    Wer vor 50 Jahren Geld in die 30 größten deutschen Unternehmen investiert hat, bekam durchschnittlich pro Jahr 8,5% Rendite. Quelle: FAZ.net 
  3. Der Konsum anderer arbeitet für dich
    Kaufen sich Menschen einen VW profitieren die VW Aktionäre davon – eigentlich logisch
  4. Kaum Zinsen auf der Bank
    Das war nicht immer so, aber Stand jetzt ist man froh, wenn man keine Strafzinsen bezahlt
  5. Zinseszinseffekt
    Dieser wird immer unterschätzt. Grundsätzlich gibt es den auch auf dem Sparbuch, aber siehe Punkt 4.
  6. Flexibel im Vergleich zur Immobilie
    Brauche ich Geld, kann ich die Aktien (teilweise) sofort verkaufen. Hoffentlich mit Gewinn natürlich. 
Gefahr: Aktien können natürlich auch an Wert verlieren. Hier ist dann entweder Hoffnung und Geduld gefragt oder das rechtzeitige Verkaufen der Aktie. 

Ich selbst habe 2 Depots. Einmal bei Traderepublic und das andere bei der Consorsbank. Ich bin mit beiden sehr zufrieden. Die Links zur Depoteröffnung findest du rechts (Deskto) bzw. unten (Smartphone).

Schreibe einen Kommentar