Meine Dividenden seit März

Kostenlose Werbung, da Markennennung. 

Da ich erst im Februar 2020 mit dem Investieren in Aktien begonnen habe, kamen im März zum ersten Mal Dividenden. 
Kraft – Heinz habe ich im Juni verkauft, so dass ich hier künftig nichts mehr erwarten kann. 
Beide Imperial Aktien (April) habe ich im Juli mit Verlust verkauft. Da bringen einem auch die besten Dividenden nichts. 😉
Der Mai ist mein dividendenstärkster Monat. Hier habe ich alle Aktien weiter nachgekauft und kann mich auf einen noch besseren Mai 2021 freuen. Diese Aktien sind zudem alle gestiegen. 
Bei diesen Aktien würden sich auch Sparpläne lohnen, da sie schon etwas höherpreisig sind. 
Bei Traderepublic sind Aktiensparpläne kostenlos.

In Juni kamen noch mal Kraftheinz und Imperial Brands. Sixt habe ich reduziert. Dafür gefällt mir Linde hier sehr gut. Shell hat massiv verloren, doch zumindest stimmte die Dividende. 
Der Juli war geprägt von Daimler. Daimler habe ich inzwischen alles verkauft, da ich bisschen Respekt vor den Quartalszahlen hatte. Dauerhaft kann ich mir schon vorstellen hier wieder einzusteigen.
Apple und Gazprom will ich auch weiterhin halten. 

Im September kam das erste Mal Visa und RealtyIncome. Beide kommen nun öfters, RealtyIncome sogar monatlich. 
Von den Septemberaktien plane ich dauerhalft alle zu behalten, da ich mir dort einen guten Wertzuwachs erwarte. Aber die Zeit wird das zeigen. 

Seit März in Summe 879,30€ Dividende – macht 73,28€ / Monat im Jahresschnitt und das obwohl dieses Jahr einige Dividenden gestrichen oder zumindest gekürzt wurden und zudem noch einige Monate bis Februar ausstehen. Ich empfinde die Dividendenstrategie daher als durchaus lohnend. Natürlich ist es eine langfristige Strategie, um Vermögen aufzubauen. Aus diesem Grund sollten die Dividenden reinvestiert werden. Ob dies in die gleiche oder eine andere Aktie ist, muss immer neu geprüft und entschieden werden. 

Schreibe einen Kommentar